Elena Ferrante „Meine geniale Freundin“

"Ich bringe andere dazu, das Falsche zu tun." 
Lila

Neapel, 60er Jahre: Zwei Freundinnen wachsen im Armenviertel der Stadt, dem Rione auf. Voller Bewunderung, aber auch voll Neid, eifert die Erzählerin ihrer hochbegabten, genialen Freundin Lila nach, wo sie nur kann. Doch weder Lilas Talente, noch ihr eigensinniges Wesen scheinen auszureichen, um den engen, von der Mafia durchsetzten Verhältnissen des Rione entkommen zu können.   

Weiterlesen