Richard Ford „Der Womanizer“

"Er wollte, dass die Dinge, was immer für Dinge es waren, nur ihn und nichts als ihn betrafen."

Ein Imperialist der Liebe

Der Amerikaner Martin, treu sorgend verheiratet und kurz vor der Midlife Crisis, reist dienstlich nach Paris. Überzeugt davon, die Frauen besser zu verstehen, als die sich selbst, verfällt er der Verheißung der Stadt von großen Gefühlen. Die erste Französin, die ihm begegnet, wird zum Objekt seines übermächtigen Rausches sehnsüchtiger Liebe, gegen den sie sich kaum erwehren kann.

Weiterlesen