Truman Capote „Die Tür fällt zu“ III/IV

"In uns schwebt etwas herum, das man die Seele nennt, und wenn du stirbst, bist du niemals tot; ja, und wenn wir lebendig sind, sind wir niemals lebendig."
Anna 

Walter, ein junger Mann ohne moralischen Kompass, versucht in New York Fuß zu fassen und in der schönen Welt der Werbung nach oben zu kommen. Doch verstrickt er sich, des eigenen Selbst höchst ungewiss, in seinen zwanghaften Boshaftigkeiten und Intrigen.

Truman Capote, der Meister der "kleinen Form", erzählt von einem jungen Mann und seinem Aufstiegsdrang. Das Aufeinandertreffen und Enthüllen der dunklen und sentimentalen Seiten seiner Figuren, für den er später noch berühmt und geächtet werden wird - vor allem wegen seiner schonungslosen Indiskretionen bezüglich der High Society - zeigt sich auch in dieser Geschichte, die eine direkte Vorlage für MAD MEN hätte liefern können. 

Ich lese euch die ganze Kurzgeschichte vor. Hier geht es zum nächsten Teil: Part IV/IV

"Die Tür fällt zu" ist erschienen in Truman Capote, Baum der NachtKein & Aber Pocket, 2014